News

Rückblick: Continuum-Forum vom 22. November 2017: „Generationenwechsel – eine Chance für die Unternehmensentwicklung?“

Unter  diesem Titel fand das 2. Continuum-Forum am 22. November im Hotel Hof Weissbad statt. Beeindruckende Praxisbeispiele aus verschiedenen Branchen mit vielen Inputs wurden den rund 40 Gästen präsentiert. So stellte die Firma Martel Weine den Übernahmeprozess durch die jüngere Generation eindrücklich vor, die Firma Alder & Eisenhut erläuterte wie sie sich auf eine Unternehmensnachfolge vorbereiten und Rolf Schmid (RS Mandate AG) vermittelte seine Erfahrungen als CEO der Erfolgsmarke Mammut. Wir bedanken uns bei unseren Teilnehmern für den interessanten und aufschlussreichen Abend.

Impressionen

Nachfolgeregelung – wenn das Geld fehlt

In der Gestaltung der Unternehmernachfolge erleben wir immer wieder, dass das Wollen und Können beim Firmenübernehmer wohl
vorhanden sind, der Verkauf jedoch an einer mangelnden Problemlösungsfähigkeit im finanziellen Bereich scheitert.

Mehr zu diesem Thema von Dr. oec. HSG Leonhard Fopp, VR Continuum AG in der Unternehmerzeitschrift LEADER, September/2017.

Zum Artikel

Zusammenfassung Continuum-Dialog 2017

Relevante Aussagen und Erkenntnisse aus „Nachfolgeregelung – oder: Die Kunst des Loslassens“ von März bis September 2017.

Zur Präsentation

Rückblick: Informations-Anlass vom 29. August 2017: „Benötigen Unternehmerfamilien eine Strategie?“

«Sind Sie bereits an der Planung Ihrer Nachfolgeregelung und Ihrer Familienstrategie? Welches sind die Werte, an denen sich die Familie orientiert? Haben Sie eine Auslegeordnung und eine Prioritätenliste, an was alles zu denken ist?» – Solche und ähnliche Fragen wurden am gemeinsamen Kundenanlass von Continuum AG und Swisslife vom Dienstag, 29. August 2017 im Hotel Säntispark unter dem Titel «Benötigen Unternehmerfamilien eine Strategie» thematisiert. Dabei wurden auch Generationenfragen und Generationenbeziehungen in und um die Familienunternehmen beleuchtet. Wir bedanken uns bei unseren Teilnehmern für den interessanten und ereignisreichen Abend.

Impressionen
Referat François Höpflinger
Referat Rolf Brunner

Beitrag „Familiäre Herausforderungen im Verwaltungsrat“

Firmen, die aus der zweiten beziehungsweise dritten Generation geführt werden, benötigen mehr konzeptionelle strategische Führung. Auch innerhalb der Familie ist die Meinungsvielfalt gestiegen, und die Ansprüche an das Unternehmen sind nicht mehr leicht unter einen Hut zu bringen. Lesen Sie nachfolgend mehr zu diesem spannenden Thema.

Zum Beitrag

Wie Unternehmen mit ihrer Geschichte punkten

Die Gründeressenz ermöglicht wertvolle Geschichten, um eine Firma erfolgreich in unterschiedlichen Zielgruppen attraktiv zu positionieren. Eine Marke ohne Hintergrund ist wie eine Suppe ohne Salz. Lesen Sie den ganzen Bericht von Dr. Leonhard Fopp, Magazin BILANZ, 19. April 2017.

Zum Bericht

Continuum AG baut in St.Gallen weiter aus

Die CONTINUUM AG baut den Standort St.Gallen aus: Stefan Schneider ergänzt als Berater das Unternehmen, das auf Nachfolgeprozesse und Unternehmensentwicklung insbesondere von Familienunternehmen spezialisiert ist. Schneider ist diplomierter ETH-Physiker und promovierter HSG-Ökonom und bringt reiche Erfahrung mit. Lesen Sie die ganze Medienmitteilung vom 21. März 2017.

Zur Medienmitteilung

Eignerstrategie – Teil der Familienstrategie

Die Eignerstrategie bildet Ziele und Interessen der Eigentümer ab und gibt dem Verwaltungsrat eine klare Richtung vor.

Mehr zu diesem Thema im Artikel unter „Kolumne“ in der Unternehmerzeitschrift LEADER, März/2017.

Zum Artikel

Vorsorgeplanung und Patientenverfügung

Man weiss nie, welche Wendungen das Leben nimmt. Wesentlich ist, dass für Kontinuität gesorgt ist. Ein schwerer Unfall, ein Schlaganfall mit anschliessender Handlungsunfähigkeit? Sorgen Sie mit einer Patientenverfügung oder einem Vorsorgeauftrag für solche Fälle vor, damit Ihr Wille auch weiterhin zählt.
Beiliegende Übersicht beschreibt, wie Sie sich im Ernstfall optimal vorbereiten.

Zum Artikel

Rückblick Continuum-Forum vom 23. November 2016

Wir dürfen auf ein erfolgreiches 1. Continuum-Forum zurückblicken. Unter dem Titel „Reflektieren mit Continuum“ haben viele interessante Gespräche stattgefunden und aufschlussreiche Vorträge die Gäste zum Nachdenken angeregt. Nachlese aus dem LEADER Magazin, Dezember/2016.

Zum Artikel

Permanent education – Wir bilden uns für Sie weiter.

Rolf Brunner, Partner und Mitglied des Verwaltungsrates, hat erfolgreich den CAS-Lehrgang „Konfliktlösung in Unternehmen und Verwaltung“ der Universität St.Gallen (HSG) abgeschlossen.

MAGAZIN Teufner auswärts

Rolf Brunner berät KMU bei der Nachfolgeplanung – und engagiert sich ehrenamtlich für ein Modell, das Arbeitgebern und Arbeitnehmern
ermöglichen soll, ihre Ressourcen besser zu nutzen. Artikel in der „Tüüfner Poscht“, Ausgabe 10/2016.

Zum Artikel

Brückenschlag zwischen den Generationen

Im Gespräch erklären Brunner und Herzog, wo das eigentliche Problem der Generationenentwicklung liegt und welches die möglichen Lösungsansätze wären..
Artikel in der Zeitschrift „Leader“, Ausgabe Nov./Dez. 2016.

Zum Artikel

Die Continuum AG bietet eine neue Dienstleistung an:  Den Continuum Nachfolge-Check „3sixty“

Dieser Check erlaubt dem Anwender in wenigen Minuten einen kurzen Überblick darüber, wie gut er, bzw. sie und das Unternehmen in der Entwicklung hin zu einer ganzheitlichen Nachfolgeregelung vorbereitet sind. Er zeigt anhand eines umfassenden «3sixty-Check» (Ich/Familien/Vermögen/Unternehmen) allfällige Handlungsfelder auf, wo man sich noch besser auf diesen wichtigen Prozess vorbereiten kann. Die Continuum unterstützt gerne bei der Umsetzung diesbezüglicher Aufgaben und organisiert auch Workshops zu diesen Themen.

Zum Nachfolge-Check „3sixty“